moriheiUnser Leben ist Bewegung, Bewegung bedeutet Leben. 

Aikido ist eine Anregung zur Veränderung, entstehend aus Atmung und Bewegung. 

Gesundheit, Entspannung, Selbstvertrauen, Zentrierung und Kreativität  fördert Aikido. Das Leben lässt sich damit wesentlich bewusster und freundlicher gestalten. 

Die intensive körperliche Erfahrung der Prinzipien von Aikido im direkten Austausch mit den Übungspartnern, wird zu einem Vorgang zur Selbstfindung und macht Spaß. 

Aikido in Marl kann man in jedem Alter lernen. Es ist nie zu spät, geben Sie jetzt Ihrem Leben eine neue Richtung. Wir laden Sie zu dieser neuen Erfahrung ein. 

Sie sind herzlich zu einem Probetraining eingeladen.

 

 

Marler Zeitung: 30 Jahre Aikido in Marl
Aikido Aktuell: 30 Jahre Aikido im DJK Germania Lenkerbeck

 

 

  • LL620
  • Wichtig ist der Dialog!

    Herten, Freitag, 29.Juni 2018. Alles war perfekt. Strahlender Sonnenschein, erträgliche Temperaturen, eine große Mattenfläche und auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Mit diesen Voraussetzungen erwartete der Aikido-Club Herten e.V. Bundestrainer Alfred Heymann (8. Dan Aikido) zum Bundeslehrgang. Dieser schaffte es auch trotz Ferienstart und den berüchtigten Staus im Ruhrgebiet pünktlich am Freitag den Lehrgang zu eröffnen.
    Von Beginn an machte Alfred den Teilnehmern deutlich, dass der Einsatz des Zentrums von außerordentlicher Bedeutung ist. Um dies zu unterstreichen, lies er seine Schüler bereits in der ersten Einheit Kokjo Ho üben. Darauf wurden alle Trainingsinhalte aufgebaut. Wie immer bot der Bundestrainer den eifrigen Aikidoka ein abwechslungsreiches Programm. Das Wochenende war gefüllt mit vielen Grundtechniken, von Shiho-nage bis Tenchi-nage. Äußerst beeindruckt waren die Trainierenden von Suwari-waza. Für einige von ihnen war diese Ausführung eine Premiere und sie staunten die Effektivität der Technik.
    Egal wie weit die einzelnen Teilnehmer in ihrer Entwicklung waren, sie wurden alle durch Alfred ermutigt, sich den Herausforderungen zu stellen. Immer wieder betonte er, dass der Nage all sein Können einsetzen soll. „Wenn Du nur 20% kannst, dann setze diese 20% ein!“, so der wohlgemeinte Rat an einen Schüler. „Darauf kannst Du aufbauen.“ Natürlich erfordert dies die Bereitschaft der Lernenden, sich weiterzuentwickeln. Aber an dieser Tatsache konnte man bei dem fleißigen Üben der Teilnehmer nicht zweifeln.
    Ein weiteres zentrales Thema war das Zusammenspiel zwischen Uke und Nage. Hier machte Alfred immer wieder deutlich, dass dem Uke eine wichtige Rolle zukommt. Denn ein guter Angriff ist für eine gute Technik unerlässlich. Natürlich hat der Nage auch seine Aufgabe, der er aber ohne einen richtigen Angriff nicht nachkommen kann. Dieses „Spiel“ zwischen Uke und Nage brachte Alfred mit dem Satz „Zwischen Uke und Nage muss ein Dialog stattfinden.“ auf den Punkt.
    Nicht zuletzt, weil die Lehrgangsteilnehmer zahlreiche Fragen bezüglich der Stabtechniken an ihn stellten, vermittelte ihnen der Bundestrainer im sonntägigen Abschlusstraining sein Können mit dem Jo und zeigten sich dementsprechend beeindruckt.
    Zwischenzeitlich merkte Alfred an, dass auf den Lehrgängen zwar immer viel fotografiert wird, aber der Lehrer meist nichts davon habe. Nur vielleicht mal in den sozialen Netzwerken, in denen oft Momente festgehalten sind, die eher zeigen, wie man es nicht macht…
    Der AC Herten nutzte diese Anmerkung und übergab Alfred zum Abschluss noch einen Stick mit Lehrgangsfotos, was Alfred sichtlich erfreute.
    Alles in Allem zeigten sich alle Teilnehmer mit dem Lehrgang sehr zufrieden. Auch Alfred fühlte sich wohl und gut aufgenommen und lobte die gute Organisation des Lehrgangs. Insgesamt war es ein schönes und lehrreiches Wochenende. Die Inhalte waren interessant und die Teilnehmer motiviert. In den Pausen und an den Abenden war ausreichend für das leibliche und seelische Wohl gesorgt und auch der Spaß kam nicht zu kurz. Somit wundert es niemanden, dass alle Beteiligten auf ein Wiedersehen hoffen. Kurz gesagt: Alles war perfekt.
    • BLHerten288
    • BLHerten351
    • BLHertenPaul088
    • BLHertenPaul099
    • BLHertenPaul157

    Simple Image Gallery Extended

  • Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.“

    Sebastian Kneipp


    - Gute Vorsätze für das Neue Jahr?
    - Ein paar Pfunde zu viel?
    - Dem inneren Schweinehund ein Schnippchen schlagen?
    - Stress abbauen?
    - Trainieren in harmonischer Atmosphäre
    - Keine Wettkämpfe
    - Mal wieder etwas für sich selbst tun?


    Körperliche Fitness, Gesundheit, Entspannung, Selbstvertrauen, eine effektive Selbstverteidigung fördert Aikido.
    Aikido kann man in jedem Alter lernen und ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet.


    Alle Muskelgruppen im Körper werden ganzheitlich beansprucht.

    Erlernen einer effektiven Selbstverteidigung.

    Trainieren in harmonischer Atmosphäre ohne Wettkampfgedanken.


    Interesse?  


    Komm vorbei und probiere es aus!
    Wir laden Dich zu einem unverbindlichen Probetraining ein.

    Das Wann und Wo sowie weitere Informationen über das Aikido und unseren Verein findest Du auf unserer Homepage.
  • Jubiläumslehrgang des DJK Marl - Lenkerbeck anlässlich des 30 jährigen Bestehens der Aikido-Abteilung des DJK Marl - Lenkerbeck e. V.


    Die Aikidoabteilung des DJK Germania Lenkerbeck 1955 e.V. hat am 16.12.2017 seinen Jubiläumslehrgang anläßlich des 30-jährigen Bestehens gegeben. Diesem Umstand zollte unser Vereinsvorsitzender, Herr Uwe Wegener, in seinem Grußwort den größten Respekt. In seiner Ansprache wies er darauf hin, dass in einem so großen Spartenverein, wie dem DJK Germania Lenkerbeck 1955 e.V, es keine Selbstverständlichkeit ist, dass eine Abteilung überhaupt so lange Bestand im Verein hat, zumal es sich bei der Aikido-Abteilung weder um eine Breitensport- noch Ballsportgruppe handelt. Es erfülle ihn mit ein wenig Stolz, dass es die Aikido-Abteilung über diesen langen Zeitraum geschafft hat, immer noch im Verein präsent zu sein und das zeuge wiederum auch für das gute Miteinander im Verein und der Abteilung. Der Bürgermeister der Stadt Marl, Herr Werner Arndt, war ebenfalls mit einem Grußwort vor Ort und er war so freundlich, unseren Lehrgang mit einem Eintrag auf seine Facebookseite mit einigen Fotos zu würdigen. Wir bedanken uns ausdrücklich bei unserem Vereinsvorsitzenden, Herrn Uwe Wegener, für die bisher geleistete Arbeit und Unterstützung, auch in schwierigen Zeiten. Dem Bürgermeister, Herrn Werner Arndt, danken wir für den tollen Bericht auf seiner Facebookseite, mit dem er unseren Sport und unsere Vereinsarbeit in der Öffentlichkeit ein wenig bekannter gemacht hat. Außerdem wollen wir bei uns unserem Verbandspräsidenten des AVNRW, Herrn Frank Mercsak, und dem Verbandspräsidenten des Aikido Verband Berlin Brandenburg, Herrn Roger Zieger, der extra aus Berlin angereist ist, für ihre Teilnahme am Lehrgang bedanken. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Herr Michael Hoffmann vom Judo & Budo Club Marl e.V., mit dem uns ein Stück Vereinsgeschichte verbindet, uns ebenfalls besucht hat. Als Résumé für diesen Lehrgang lässt sich feststellen, dass wir in der langen Zeit als Aikido-Abteilung viele Spuren in der Welt des Budo hinterlassen haben und das erfüllt uns alle mit Stolz.



    Hier ist der Zeitungsartikel der Marler Zeitung vom 21.12.2017 mit der ganzen Berichterstattung über unseren Lehrgang.
  • Martin-Luther-King-Schule
    Gesamtschule der Stadt Marl

    Georg-Herwegh-Str.63-67
    45772 Marl

     

     

    Alte Turnhale an der Martin-Luther-King-Gesamtschule

    Die Schule liegt am Ovelheider Weg. Die alte Turnhalle ist von der Georg-Herwegh-Straße zu erreichen.

     

  • Prüfungen 

    Klaus 1. DAN am 11.07.2014 Herzogenhorn
    Am 26. August 2014 haben in Marl Prüfungen statt gefunden.
Gratulation an Alexej und Kai zur bestanden Prüfung. Kai und Alexej haben ihre Gelbgurtprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch
  • Aikido Probetraining ist bei uns immer möglich. 
    weiterlesen
  • Du bist an asiatischen Kampfkünsten interessiert?

    Du suchst nach einer Möglichkeit dich gewaltlos ohne Schläge und Tritte zu verteidigen?

    Du möchtest dich körperlich weiterentwickeln und deinen Horizont erweitern? 

    Du möchtest etwas für dich tun?

    Dann möchten wir dich zu unserem Aikido-Workshop am 6. Januar 2018 einladen. Hier bekommst du die Möglichkeit die harmonische und friedvolle Kampfkunst „Aikido“ in allen Facetten an einem Tag kennen zu lernen. Im Workshop werden wir uns mit Verteidigungstechniken, den Hintergründen vom Aikido und den Umgang mit traditionellen japanischen Waffen beschäftigen. Die Trainingseinheiten werden durch erfahrene Trainer (1 bis 5 Dan Blackbelt) geleitet, die das Training auf die Kenntnisse und die Bedürfnisse der Teilnehmer abstimmen werden.

    Wer darf an dem Workshop Teilnehmen?
    Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse ab 12 Jahren sind hierzu herzlich eingeladen. 

    Wo und wann?
    Der Workshop findet am 06. Januar 2018 in

    Herten-Westerholt (Bertlich)
    Glück-Auf-Schule
    Hasselbruchstr. 24
    45701 Herten

    von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. 


    Teilnahmegebühr:
    Die Teilnahmegebühr beträgt 10 €.
    Für Speisen und Getränke wird gesorgt.

    Anmeldung:
    Via Facebook oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Die Anmeldung ist verbindlich.

    Finde heraus, ob dir Aikido liegt, ob du den körperlich geistigen Weg gehen willst und auch ob wir zu dir passen.

    Wir freuen uns auf dich!

    Workshop

     

     

  • Lehrgänge
  • Ferien
  • Danke
  • Prüfungen
  • Probetraining
  • Kontaktdaten

 

DAB | AVNRW | DJK-Marl

Copyright © 2015-2018. All Rights Reserved by Aikido Marl